Menu
Menü
X

Ein herzliches Hallo und Willkommen...

...auf der Internetpräsenz der Kirchengemeinde Staffel!

Hier erfahren Sie alles über die aktuellen Angebote und Aktivitäten der Gemeinde.

KGM
KGM
KGM
KGM
KGM
KGM
KGM
KGM
KGM
KGM
KGM
KGM
KGM
KGM
KGM

Am Sonntag, den 17. März 2024 findet um 14.00 Uhr in der evangelischen Kirche in Heckholzhausen ein Festgottesdienst zum Start des Nachbarschaftsraums Nord-West des evangelischen Dekanates an der Lahn statt. Der Gottesdienst wird musikalisch mitgestaltet vom Dekanats-Posaunenchor, die Predigt hält Dekan Johannes Jochemczyk. Im Anschluss findet ein Empfang im Gemeindehaus statt. Die im Nachbarschaftsraum verbundenen evangelischen Kirchengemeinden Allendorf, Hadamar, Heckholzhausen, Merenberg, Schupbach und Staffel laden ihre Gemeindeglieder und alle Interessierten herzlich ein.

KGM
KGM
KGM
KGM
KGM
KGM
KGM
KGM
KGM
KGM
KGM
KGM
KGM
KGM
KGM
KGM
KGM

Jubelkonfirmation der Jahre 1970, 1971, 1972 und 1973

KGM

Durch die Corona-Pandemie war es, wie so vieles andere, seit 2020 nicht mehr möglich, die Konfirmationsjubiläen zu feiern.

Traditionellerweise geschieht das in unserer Kirchengemeinde ungefähr zwei Wochen nach dem Osterfest.

Zu Beginn dieses Jahres begann alles, wieder in den gewohnten Bahnen zu laufen. Vieles war bis dahin aber aufgeschoben worden, manches mussten wir erst wieder in den Blick nehmen und nacheinander tun.

So hatten wir uns entschieden, die erste Feier der Konfirmationsjubiläen nach Corona im Herbst zu begehen.

Wir luden in den letzten „Kontakten“ alle Jahrgänge ein, die seit 2020 „Goldene Konfirmation“ oder ein anderes Konfirmationsjubiläum gefeiert hätten.

Selbstverständlich sind immer diejenigen angesprochen, die hier in unserer Gemeinde konfirmiert wurden, aber auch die Menschen, die inzwischen hier leben und gerne hier mitfeiern möchten, auch wenn sie in ihrer Jugend in einer anderen Gemeinde konfirmiert worden sind.

Es haben sich nicht so viele angemeldet, wie wir gehofft haben. Für die anwesenden Jubilare ist das manchmal enttäuschend. Manche ehemaligen Konfirmierten sind bereits verstorben, andere haben kein Interesse. Es liegt aber auch daran, dass Menschen, die fortgezogen sind, diese Einladung gar nicht empfangen. Wir haben keine Handhabe, um die aktuellen Adressen der Betroffenen ausfindig zu machen. Deshalb sind wir immer darauf angewiesen, dass die Angehörigen der Jahrgänge, so weit möglich und sie noch Kontakt zueinander halten, sich selbst organisieren und unsere Einladung weitersagen.

Diejenigen, die kamen und den Gottesdienst mitfeierten, die später noch zu Saft und Sekt, Kaffee und Kuchen ins Gemeindehaus kamen, hatten, wie sie sagten, einen schönen Tag, an dem sie Wiedersehen feierten und sich, teilweise seit langem, austauschten. Die Jahrgänge mischten sich; eine Gruppe verabredete sich zum Mittagessen und lud die ehemaligen katholischen Jahrgangskameradinnen und -kame-raden dazu, und manche von diesen kamen anschließend noch mit ins Gemeindehaus zum lebhaften Gespräch.

So soll es sein!

 

KGM
KGM
KGM
KGM
KGM
KGM
KGM
KGM
KGM
KGM
KGM
KGM
KGM
KGM
KGM
KGM
top